Tag 10

Ruhetag

Den haben wir uns allerdings anders vorgestellt. Tiefhängende Wolken, Nieselregen und starker Wind laden nicht zum Aufstehen ein. Also bleiben wir im Zelt. Später sind wir unserem Trampelpfad noch ein Stück gefolgt. Natürlich ohne Rucksack - das war auch besser so und wäre ganz schön heftig geworden!
Viele Lagerplätze gab es noch entlang des Weges - aber keines so schön wie unseres!

Das einzige, was wir von der Zivilisation wahrnehmen, sind Boote mit Touristen von Listwijanka.

Es gibt ihn tatsächlich, den Great Baikal Trail! Zur Zeit wird dieser Weg, der einmal Rund um den Baikalsee füren soll, von vielen privaten internationalen Organisationen durch Jugendliche erbbaut. Damit soll ein Mindestmaß an Infrastruktur für Rucksacktouristen gegeben und die Natur bei dem rasant wachsendem Tourismus geschont werden. Außerdem wird damit versucht, das leidige Müllproblem etwas in den Griff zu bekommen.

Das nächste Dorf haben wir - ohne einen Rucksack schleppen zu müssen - auch an diesem Tag noch nicht gesehen!